Gourmet-Konserven: eine Geschäftsmöglichkeit für Landwirte

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp

Die Konservierung von Lebensmitteln kann für Landwirte eine Geschäftsgelegenheit sein, da sie eine Möglichkeit darstellt, ihre Ernte rentabel zu machen und die Saisonabhängigkeit der Landwirtschaft zu überwinden.

In diesem Artikel werden wir Ihnen nicht sagen, wie schwierig es ist, Landwirtschaft zu betreiben oder das Land zu bestellen. Sie kennen es bereits gut, weil Sie es jeden Tag praktizieren. Wir möchten Ihnen jedoch eine ergänzende Alternative zu Ihrer Arbeit in der Praxis vorstellen. Eine Option, die es Ihnen ermöglicht, einen neuen Geschäftszweig zu eröffnen, ohne auf das zu verzichten, was Sie gerne tun.

Die Gourmetkonservenherstellung ist eine Möglichkeit, die perfekt zu Ihrer Arbeit als Landwirt passt. Vielleicht sind Sie von unserem Vorschlag überrascht und denken, dass wir die Dinge durcheinander bringen, aber das tun wir nicht. Sie werden sehen, dass die Gourmet-Konservenherstellung genau die richtige Initiative für Sie sein könnte.

Gourmet-Konserven als Geschäftsmöglichkeit für Landwirte

Eine Frau pflückt auf dem Feld Auberginen, die in Konserven eingelegt werden können und den Landwirten eine Geschäftsmöglichkeit bieten.

Was sind Gourmet-Konserven?

Gourmet-Konserven sind handwerklich hergestellte Produkte, die auf lokalen Traditionen beruhen und aus hochwertigen Erzeugnissen bestehen, bei denen es sich um lokale Produkte mit Ursprungsbezeichnung und/oder aus biologischem Anbau handeln kann.

Warum können Gourmet-Konserven zu einer Geschäftsmöglichkeit für Landwirte werden?

Gourmet-Aprikosenkonfitüre als Geschäftsmöglichkeit für Landwirte

Gourmet-Konserven passen sich an Ihre Lebensweise und Ihr Lebensverständnis an. Und deren Herstellung ist auch eine Form von:

  • Verkauf von Obst und/oder Gemüse, das Sie nicht verkaufen können, und dies entweder zum Teil oder als Gesamternte. Sicherlich ist eine Ihrer größten Sorgen, dass Sie nicht in der Lage sind, Ihre gesamte Produktion zu vermarkten, und dass Sie gezwungen sind, Teile davon wegzuwerfen, mit allem, was dies für Ihren Geldbeutel bedeutet.
  • Eine Alternative zu den Spottpreisen der Zwischenhändler zu haben. Durch das Einmachen ist man weniger abhängig vom Markt und unterliegt weniger seinen Vorgaben. Wenn Sie also der Meinung sind, dass Ihr Lohn nicht dem entspricht, was Sie investiert haben, dann sollten Sie mit dem Einmachen beginnen!
  • Geben Sie Ihrem Produkt den Wert, den es verdient, indem Sie es durch Kochen, Pasteurisieren und/oder Sterilisieren und Verpacken länger haltbar machen.
  • Werten Sie ein in Ihrem Gebiet heimisches Gemüse oder Obst mit oder ohne Ursprungsbezeichnung auf und machen Sie Ihre Konfitüre zu einem typischen Produkt der Region.
  • So haben Sie das ganze Jahr über Arbeit, unabhängig von der Saisonalität Ihrer Ernte. Das Einmachen ist eine regelmäßige Tätigkeit. Auch wenn sich Ihre Produktion auf einige Monate konzentriert, können Sie die restliche Zeit des Jahres dem Verkauf Ihrer Konserven widmen.
  • Erweitern und/oder diversifizieren Sie Ihr Unternehmen, damit es floriert und zu einer zukunftssicheren Initiative wird.
  • Selbstständigkeit, Langfristigkeit und die Umwandlung des ursprünglichen Hobbys in ein vollwertiges Unternehmen. Wenn das bei Ihnen der Fall ist, denken Sie daran, dass Sie Ihren kleinen Garten für den Eigenverbrauch zu Ihrem neuen Lebensstil machen können.
  • Schaffen Sie mehr Wert für Ihr Kerngeschäft. Dies ist sehr häufig bei Agrotourismus, Landhäusern oder Hotels der Fall, die eine kleine landwirtschaftliche Produktion haben, welche sich verpacken und ihren Kunden das ganze Jahr über anbieten lässt.

Wussten Sie, dass…?

  • Laut einer Studie, die von zwei internationalen NGOs, IFOAM-Organics International und FIBL, vorgelegt wurde, zeigt der globale Bio-Produktionssektor einen klaren Aufwärtstrend mit einem Wachstum von 9% im Jahr 2019.
  • Nach Angaben der Europäischen Kommission aus dem Jahr 2020 werden in Europa 45 % des produzierten Obstes und Gemüses auf dem Weg vom Feld zum Verbraucher verschwendet.

Gemeinschaftsbetriebe: eine Startrampe für bäuerliche Gourmetkonserven

Sich der Herstellung von Konserven zu widmen und diese dann zu verkaufen, erfordert Investitionen, und wie bei jedem anderen Unternehmen sind bestimmte Richtlinien erforderlich, um ein eigenes Konservengeschäft aufzubauen.

Eine Möglichkeit, zumindest für den Anfang, ist die Nutzung einer gemeinschaftlichen oder kollektiven Produktionsstätte, da Sie dort mit minimalen Investitionen Zugang zu den notwendigen Maschinen haben, wie z. B. einem Autoklaven, der für die Pasteurisierung und/oder Sterilisierung Ihrer Konserven unerlässlich ist.

Erfolgsgeschichten von bäuerlich hergestellten Gourmet-Konfitüren

Das ist keineswegs unserer Idee geschuldet. Es gibt bereits Landwirte, die wie Sie in der Herstellung von Gourmet-Konserven eine Möglichkeit gesehen haben, ihre Überschüsse zu verkaufen, um das Beste aus den Produkten zu machen, die anderweitig aufgrund ihres Aussehens weggeworfen werden würden. Zusätzlich hilft dies dabei Traditionen lebendig zu halten und Teil des Kreislaufwirtschaftsmodells zu sein.

In unseren Erfolgsgeschichten finden Sie Beispiele wie Aixadas Conservas, Tarro Verde, Espárragos Foz-Clua, Come Frutos del Bosque (CFDB) oder Virtute Naturae, um nur einige zu nennen.

TERRA Food-Tech® Autoklaven für die Herstellung von Gourmet-Konserven

Bei der Auswahl eines Autoklaven gibt es viele Faktoren zu berücksichtigen. Wir wissen, dass dies eine Entscheidung ist, die man nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte.

Wir können Ihnen sagen, dass die TERRA Food-Tech® Autoklaven zu den wenigen auf dem Markt gehören, die speziell für die Herstellung von Konserven und Fertiggerichten durch lokale Produzenten, Kleinstunternehmer und Landwirte entwickelt wurden. Diese Autoklaven verfügen über die Eigenschaften industrieller Autoklaven, sind jedoch für die Herstellung verpackter Lebensmittel in kleinem Maßstab konzipiert.

Möchten Sie Ihre Ernte auch gern einmachen?

Gourmet-Konservenregal als Geschäftsmöglichkeit für Landwirte.

Wenn Sie Landwirt sind, sollten Sie nicht lange überlegen. Fordern Sie unverbindlich weitere Informationen an, um die mögliche Rentabilität Ihres neuen Gourmetkonservengeschäfts mit Ihren Erzeugnissen zu bewerten. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unser Vertriebsteam. Wir helfen Ihnen gerne dabei, Ihren Produkten neues Leben einzuhauchen oder Ihr Geschäft zu erweitern.