Datenschutzrichtlinie

1.- ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Die vorliegende „Datenschutzrichtlinie“ erläutert die Bedingungen, unter denen unser Unternehmen Ihre personenbezogenen Daten erfasst und verarbeitet, um Ihre Grundrechte, Ehre und Freiheiten zu gewährleisten, und zwar unter Einhaltung der geltenden Vorschriften zum Schutz personenbezogener Daten gemäß der Allgemeinen Datenschutzverordnung der EU und dem spanischen Verfassungsgesetz 3/2018 vom 5. Dezember über den Datenschutz und die Garantie der digitalen Rechte.

Auf der Grundlage dieser Vorschriften informieren wir Sie über alle für Sie interessanten Details zu unseren Verfahren und Zwecken, darüber, wer sonst noch Zugang zu Ihren Daten hat und über Ihre Rechte.

2. DER FÜR DIE DATENVERARBEITUNG VERANTWORTLICHE

Wer erfasst und verarbeitet Ihre Daten?

Der für die Verarbeitung Verantwortliche ist die natürliche oder juristische Person, öffentliche oder private Behörde oder Verwaltungseinrichtung, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung personenbezogener Daten entscheidet, sofern die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch ein Gesetz der Europäischen Union oder des spanischen Mitgliedstaates festgelegt sind. In diesem Fall lauten unsere Identifikationsdaten wie folgt:

Datenverantwortliche: R. ESPINAR, S.L, Steuernummer (CIF): B58468992 Sitz: Avenida del Vallès, 322, Polígono Industrial “Els Bellots”, 08227 de Terrassa (Barcelona) E-Mail: raypa@raypa.com Telefon: 937830720

3.- ZWECK DER VERARBEITUNG

In einigen Fällen benötigen wir Ihre Zustimmung, um Ihre personenbezogenen Daten zu erfassen und zu verarbeiten, sodass wir im Folgenden die vorgesehenen Verwendungszwecke darlegen:

– Kommunikation: Werbung und Kommunikation für die Aktivitäten. – Anfragen und Auskunftsersuchen: Beantworten Sie die gestellten Anfragen. – Bewerbungen: Teilnahme an den Auswahlverfahren des Unternehmens. – Kunden und Lieferanten: Administration der Geschäftsbeziehungen. – Kontaktpersonen bei Kunden und Lieferanten: Pflege der Geschäftsbeziehungen mit ihren Organisationen.

4.- RECHTMÄSSIGKEIT DER VERARBEITUNG

Die Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten ist immer auf einer oder mehreren Rechtsgrundlagen legitimiert, die im Folgenden aufgeführt sind:

– Mitteilungen: im Falle von Kunden ein berechtigtes Interesse an Direktmarketing (Artikel 21.1 des Gesetzes 34/2002); im Falle von potenziellen Kunden die ausdrückliche Zustimmung der betroffenen Person (Artikel 21.1 des Gesetzes 34/2002). – Anfragen und Auskunftsersuchen: ein berechtigtes Interesse am Umgang mit Kunden und/oder betroffenen Personen. – Bewerbungen: die ausdrückliche Zustimmung der betroffenen Person. – Kunden und Lieferanten: Einhaltung der Verträge. – Ansprechpartner bei Kunden und Anbietern: ein berechtigtes Interesse des Inhabers der Datenverarbeitung (Artikel 19 des Gesetzes über den Datenschutz und die Garantie der digitalen Rechte).

Sie haben das Recht, Ihre Zustimmung jederzeit zu widerrufen.

5.- HERKUNFT UND ART DER VERARBEITETEN DATEN

Wie erhalten wir Ihre Daten?

Von der betroffenen Person selbst oder ihrem gesetzlichen Vertreter.

Welche Art von Daten werden von uns erfasst und verarbeitet?

– Daten zur Identifizierung. – E-Mail Adresse. – Postanschrift. – Steuer-/Ausländerausweis-/Reisepassnummer. – Vor- und Nachnamen.

Bei Stellenbewerbern verarbeiten wir auch die im Lebenslauf angegebenen Beschäftigungs- und Ausbildungsdaten.

Bei Kunden und Anbietern, die natürliche Personen sind, verarbeiten wir auch deren Bankdaten (Bankkontonummer).

6.- AUFBEWAHRUNGSFRISTEN FÜR DATEN

Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich für den Zeitraum, der zur Erfüllung der oben genannten Zwecke erforderlich ist, und Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen, es sei denn, es besteht eine gesetzliche Verpflichtung oder Vorschrift und in jedem Fall:

– Kommerzielle Kommunikationsdaten: werden verarbeitet, bis die betroffene Person etwas anderes angibt. – Daten zu Anfragen und Ersuchen um Informationen: werden für 1 Jahr ab der Anfrage oder dem Ersuchen aufbewahrt. – Bewerbungsdaten: werden 1 Jahr lang ab Erhalt des Lebenslaufs aufbewahrt. – Kunden- und Anbieterdaten: werden gemäß Artikel 30 des spanischen Handelsgesetzbuchs während der Dauer der vertraglichen Beziehungen und bis zu 6 Jahren verarbeitet. – Daten von Kontaktpersonen bei Kunden und/oder Anbietern: werden gemäß Artikel 30 des spanischen Handelsgesetzbuchs während der Dauer der vertraglichen Beziehungen und bis zu 6 Jahren verarbeitet.

7.- SICHERHEITSMASSNAHMEN

Wie garantieren wir den Schutz Ihrer Daten?

Unser Unternehmen ergreift die notwendigen technischen und organisatorischen Maßnahmen, um die Sicherheit und den Schutz Ihrer Daten zu gewährleisten und die Veränderung, den Verlust oder die unbefugte Bearbeitung oder den Zugang zu den Daten zu verhindern, wobei der Stand der Technik, die Art der gespeicherten Daten und die Risiken, denen sie ausgesetzt sind, berücksichtigt werden.

Die folgenden Maßnahmen werden ebenfalls eingesetzt:

– Gewährleistung der ständigen Vertraulichkeit, Integrität, Verfügbarkeit und Widerstandsfähigkeit der Verarbeitungssysteme und -dienste. – Rasche Wiederherstellung der Verfügbarkeit und des Zugangs zu personenbezogenen Daten im Falle eines physischen oder technischen Zwischenfalls. – Regelmäßige Überprüfung, Bewertung und Beurteilung der Wirksamkeit der technischen und organisatorischen Maßnahmen, die zur Gewährleistung der Sicherheit der Verarbeitung getroffen wurden. – Pseudonymisierung und Verschlüsselung der personenbezogenen Daten, wenn es sich um sensible Daten handelt.

8.- DATENEMPFÄNGER

Wir informieren Sie darüber, dass wir Ihre Daten nicht an Drittunternehmen übersenden und dass wir Ihre personenbezogenen Daten nicht international außerhalb der Europäischen Union übermitteln.

9.- RECHTE DER BETROFFENEN PERSONEN

Die geltenden Datenschutzbestimmungen gewähren Ihnen eine Reihe von Rechten in Bezug auf die Verwendung Ihrer Daten durch uns. All Ihre Rechte sind persönlich und nicht übertragbar, d.h. sie können nur von der betroffenen Person ausgeübt werden, nachdem ihre Identität überprüft worden ist.

Sie haben die folgenden Rechte:

– Die betroffene Person hat das Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu erhalten, ob er die betreffenden Daten verarbeitet oder nicht, sowie ausführliche Informationen über bestimmte Verarbeitungsmerkmale, die durchgeführt werden.

– Die betroffene Person hat das Recht, die Berichtigung der betreffenden unrichtigen personenbezogenen Daten oder die Vervollständigung unvollständiger Informationen zu verlangen.

– Die betroffene Person hat das Recht, die Löschung ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen; in jedem Fall unterliegt die Löschung den in den Vorschriften festgelegten Grenzen. Einschränkung der Verarbeitung.

– Die betroffene Person hat das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

– Widerspruch gegen die Verarbeitung – Unter bestimmten Umständen und aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, kann die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung ihrer Daten einlegen. R. ESPINAR, S.L. wird die Verarbeitung Ihrer Daten einstellen, außer aus zwingenden legitimen Gründen oder zur Geltendmachung oder Verteidigung möglicher Ansprüche.

– Datenübertragbarkeit – Die betroffene Person hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die dem für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese Daten einem anderen für die Verarbeitung Verantwortlichen zu übermitteln.

– Das Recht, Ihre Zustimmung jederzeit zu WIDERRUFEN.

– Das Recht, eine DATENSCHUTZBESCHWERDE bei der Aufsichtsbehörde, d.h. der spanischen Datenschutzbehörde, einzureichen.

Wie können Sie Ihre Rechte in Bezug auf Ihre Daten wahrnehmen?

Um Ihr Recht auf Zugang, Berichtigung, Löschung, Übertragbarkeit, Widerspruch, Einschränkung der Verarbeitung und Widerruf der Einwilligung auszuüben, können Sie sich schriftlich an R. ESPINAR, S.L., Avenida del Vallès, 322, Polígono Industrial “Els Bellots”, 08227 de Terrassa (Barcelona) wenden oder eine E-Mail an rgpd@raypa.com schicken und in jedem Fall eine Kopie Ihres Personalausweises, Reisepasses oder eines gleichwertigen Ausweises beilegen.

Wie können Sie einen Antrag stellen?

Wenn Sie der Meinung sind, dass die Verarbeitung Ihrer Daten nicht im Einklang mit den geltenden Datenschutzbestimmungen erfolgt, können Sie zusätzlich zu Ihren Rechten eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einreichen, deren Kontaktdaten nachstehend aufgeführt sind:

Agencia Española de Protección de Datos, C/. Jorge Juan, 6. 28001, Madrid, Spanien; E-Mail: info@agpd.es – Telefon: 912663517 – Webseite: www.agpd.es

Scroll to Top